Tobias Brodda führt die SSG (Badische Zeitung, 30.09.2016)

Nach dem Rückzug von Matthias Moser ist der Vorstand wieder komplett / Beiträge erhöht.

Der Vorstand der SSG: Peter Kolb, Nike Bößwetter, Thomas Gölke, Dennis Hügel, Tobias Brodda, Martin Bößwetter, Diana Hausding, Pio Reuter, Philipp Hausding, Markus Wohlschlegel und Markus Florian (von links)  Foto: Salathe
Der Vorstand der SSG: Peter Kolb, Nike Bößwetter, Thomas Gölke, Dennis Hügel, Tobias Brodda, Martin Bößwetter, Diana Hausding, Pio Reuter, Philipp Hausding, Markus Wohlschlegel und Markus Florian (von links) Foto: Salathe

WEIL AM RHEIN. Einen neuen Vorstand wählten die Mitglieder der Weiler Schwimmsportgemeinschaft (SSG) bei ihrer Hauptversammlung. Der neue erste Vorsitzende heißt Tobias Brodda, an seiner Seite bleibt Nike Bößwetter stellvertretende Vorsitzende. Nach einem turbulenten Jahr scheint die Weiler SSG nun wieder in ruhigerem Fahrwasser angekommen zu sein. Im vergangenen Mai kündigte der erste Vorsitzende Matthias Moser seinen Rücktritt an (wir berichteten). Seitdem leitete die stellvertretende Vorsitzende Nike Bößwetter den Verein. Auch Antje Moser gab ihr Amt als Fachwartin Schwimmen und Julius Theile das des Wasserballwartes ab.

In ihrem Bericht bedankte sich Bößwetter bei den übrig gebliebenen Vorstandsmitgliedern für die Unterstützung. "In dieser schwierigen Situation habe ich erfahren, dass die Mitglieder dieses Gremiums Teamarbeit nicht als ’Toll, ein anderer macht’s’ verstehen, sondern zusammenhalten und die gemeinsamen Ziele zum Wohl des Vereins anstreben."

Kassenwart Thomas Göke erklärte, dass es nötig sei, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen, da man im alten Jahr schon auf die Rücklagen zurückgreifen musste. Selbst mit einer Erhöhung um zehn Euro seien die Beiträge etwa im Vergleich mit einem Fitnessstudio immer noch sehr günstig. Die Preise für Schwimmkurse seien ebenfalls sehr niedrig.

Der Technische Leiter Martin Bößwetter blickte auf ein gefülltes Jahr zurück. Die SSG-Sportler nahmen an vielen Wettkämpfen teil, unter anderem mit 30 Teilnehmern an den Kreismeisterschaften. Am zehnten internationalen Schwimmfestival in Villingen-Schwenningen belegte Clara Straßburger den ersten Platz über 100 Meter Freistil in ihrem Jahrgang. "Es ist sehr schön, die Augen der Kinder zu sehen, nachdem sie eine Bahn geschwommen und total fertig sind und dann Urkunde und Medaille bekommen", sagte Martin Bößwetter stolz. Er bedankte sich bei allen Trainern und freute sich, dass im vergangenen Jahr mit Manuel Schäffer und Marcel Hausding zwei neue Trainer ausgebildet wurden.

Gut angekommen ist die Premiere des Jugendturniers im Wasserball, zu dem Teams aus ganz Baden kamen.

Das Herrenteam der Wasserballer erreichte den siebten Platz in der Liga. Wasserballwart Pio Reuter erklärte: "Wenn wir ein Spiel mehr gewonnen hätten, wären wir aufs Treppchen gekommen." Stolz sind die Wasserballer darauf, dass sie als einzige die Freiburger Mannschaft schlagen konnten.

Der frisch gewählte erste Vorsitzende Tobias Brodda erklärte in seinem Schlusswort, dass es wichtig sei, das Angebot der SSG vor allem bei der Schwimmschule weiter zu stärken.

Wahlen: Erster Vorsitzender Tobias Brodda, stellvertretende Vorsitzende Nike Bößwetter, Kassenwarte Dennis Hügel und Maxi Krause, Technischer Leiter Martin Bößwetter, Jugendvorsitzender Philipp Hausding, Fachwart für Öffentlichkeitsarbeit Dennis Hügel, Fachwartin Schwimmen Diana Hausding, Fachwart Wasserball Pio Reuter, Fachwart Freizeit Peter Kolb, Aktivbeisitzer Thomas Göke, Jürgen Benz und Markus Wohlschlegel.

Beschlüsse: Die Mitgliedsbeiträge wurden erhöht: aktives Mitglied 56 Euro (bisher 46 Euro), zwei aktive Mitglieder aus einer Familie 82 Euro (bisher 72 Euro), Familienmitgliedschaft 102 Euro (bisher 92 Euro), Fördermitglied 30 Euro (bisher 20 Euro). Die Seniorenmitgliedschaft entfällt, alle Seniorenmitglieder werden in aktive Mitgliedschaften umgewandelt.